Gründung: 17. April 1945

Rechtsform: Verein, parteipolitisch und religiös neutral, nicht auf Gewinn gerichtet, ZVR: 52 99 75 933

Mitgliederzahl: ca. 60.000

Vereinszweck: Wahrung, Vertretung und Förderung der Interessen der Kriegsopfer und Menschen mit Behinderungen sowie der Mitwirkung an der Erhaltung des Friedens.

Vereinsstruktur: Der KOBV-Ö ist die Dachorganisation der in allen Bundesländern bestehenden Kriegsopfer- und Behindertenverbände. Diese sind ihrerseits in Bezirks- und Ortsgruppen gegliedert. Der KOBV-Ö und seine Landesverbände verfügen über fast 1000 Ortsgruppen, in denen rund 8500 ehrenamtliche Funktionärinnen und Funktionäre aus dem Kreis der Kriegsopfer und Menschen mit Behinderungen tätig sind.

Mitgliedsverbände:

KOBV Wien, Niederösterreich und Burgenland
KOBV Steiermark
KOBV Kärnten
KOBV Oberösterreich
KOBV Salzburg
KOV Tirol
KOV Vorarlberg

Vereinstätigkeit: Einflussnahme auf Gesetzgebung und Vollziehung auf Bundes- und Länderebene zur Wahrung und Förderung der Interessen der Kriegsopfer und Menschen mit Behinderungen, Mitarbeit in öffentlichen Gremien und Ausschüssen des Bundes, der Länder, der Selbstverwaltung, etc.

Information, Beratung, Vertretung: Die Landesverbände des KOBV-Ö informieren und beraten ihre Mitglieder insbesondere in Sozialrechtsangelegenheiten und vertreten sie kostenlos vor Ämtern, Behörden und Sozialgerichten.

Urlaub, Erholung: Die Landesverbände des KOBV-Ö bieten ihren Mitgliedern Erholungs- und Urlaubsaufenthalte in eigenen oder Vertragseinrichtungen im In- und Ausland.

Hilfe bei Notlagen: Die Landesverbände des KOBV-Ö helfen in Not geratenen Mitgliedern durch rasche und unbürokratische finanzielle Unterstützung.

Betreuung von Behinderten in der Arbeitswelt: Der KOBV-Ö betreut über sein Netz von rund 1.026 Behindertenvertrauenspersonen in den Betrieben österreichweit Arbeitnehmer/Innen mit Behinderungen und sorgt in Kooperation mit ÖGB und AK für die Aus- und Weiterbildung der Behindertenvertrauenspersonen.
Die Landesverbände des KOBV-Ö unterstützen ihre Mitglieder durch die Beratung der Trafikbewerber, die Vermittlung von Tabaktrafiken und die Schnupperwochen in den KOBV Schulungstrafiken, auf dem Weg in die Selbstständigkeit.

Kriegsopfer- und Behindertenverband Österreich
1080 Wien, Lange Gasse 53
Tel.: 01/406 15 80 42
Fax: 01/ 406 15 80 54
e-mail: kobvoe@kobv.at