Schriftgröße


Wer ist der KOBV?

Der KOBV vertritt die Interessen und Anliegen von allen Menschen mit Behinderungen, gleich welcher Art und Ursache. Mit über 33.000 Mitgliedern sind wir die  größte Vereinigung von Menschen mit Behinderungen in Österreich.

Unser Leitsatz: „Wir bewegen“

Der KOBV-Leitsatz drückt aus, wofür unser Verband steht: „Wir“, das sind Sie und der KOBV. Gemeinsam können wir in unserer Umwelt viel „bewegen“. Alle Menschen mit Behinderungen, chronisch Kranke genauso wie Unfallopfer, DiabetikerInnen, RollstuhlfahrerInnen oder mit einer anderen Behinderung Geborene haben in unserem Land Rechte, Ansprüche und Bedürfnisse. Der KOBV hilft Ihnen, diese durchzusetzen. Gemeinsam haben wir eine starke Stimme und werden gehört!

Ihre Vorteile:

1. Wir beeinflussen die Gesetzgebung in Bund und Ländern
Seit seiner Gründung ist es dem KOBV gelungen, die Anliegen seiner Mitglieder an die gesetzgebenden Körperschaften in Bund und Ländern heranzutragen und in intensiven Verhandlungen mit den politisch Verantwortlichen die Schaffung der gesetzlichen Grundlagen durchzusetzen (z. B.: Behinderteneinstellungsgesetz, Pflegegeldgesetz, Sozialversicherungsgesetze, steuerliche Begünstigungen für Menschen mit Behinderungen, etc.).
  1. Wir stehen mit den politischen Entscheidungsträgern in kontinuierlichem Kontakt
  2. Wir verfassen Stellungnahmen zu Gesetzesentwürfen und bringen Gesetzesvorschläge ein
  3. Wir arbeiten in verschiedensten öffentlichen Gremien und Ausschüssen mit, vom Bundesbehindertenbeirat über Beiräte bei den Sozialversicherungsträgern und Behindertenausschüssen bei den Landesstellen des Sozialministeriumservice bis zur Trafikbesetzungskommission
2. Wir setzen Ihr Recht durch
KOBV Mitglieder werden kostenlos durch die ExpertInnen der KOBV-Sozialrechtsabteilung in Behindertenangelegenheiten vor Ämtern, Behörden und Gerichten vertreten. Beispiele:
  1. Pflegegeldangelegenheiten und Anträge zur Rezeptgebührenbefreiung
  2. Förderansuchen oder Anträge auf einen Behindertenpass
  3. Im Arbeitsleben: Kündigungsverfahren, Arbeitsunfälle und Berufskrankheiten
  4. Beim Weg in die Pension
3. Wir beraten und informieren Sie vor Ort
Die ExpertInnen der KOBV-Sozialrechtsabteilung bieten regelmäßige regionale Sprechtage an. Engagierte ehrenamtliche MitarbeiterInnen in fast 300 Orts- und Bezirksgruppen stehen Ihnen ganz persönlich und ganz in Ihrer Nähe mit Rat und Tat zur Seite. Zusätzlich erhalten unsere Mitglieder regelmäßige Informationen über Neuerungen im Behindertenrecht und Aktivitäten des KOBV durch unser vierteljährlich erscheinendes Service-Magazin „KOBV - gemeinsam stärker“.
4. Wir sind in Ihrem Betrieb
Wir sind die bundesweite Anlaufstelle für Behindertenvertrauenspersonen, kümmern uns um deren Aus- und Weiterbildung, beraten und vernetzen sie.
5. Wir erleichtern Ihnen die Rückkehr zum Arbeitsmarkt
Unser gemeinnütziges Unternehmen Wien Work bietet Menschen mit Behinderungen, chronischen Erkrankungen oder langzeitarbeitslosen Menschen eine Chance, am Wirtschafts- und Gesellschaftsleben teilzuhaben – durch geschützte Dauerarbeitsplätze, Transitarbeitsplätze und Lehrplätze im Rahmen der integrativen Berufsausbildung (IBA). Weiters wird Beratung und Betreuung bei der Vermittlung in den freien Arbeitsmarkt angeboten.
6. Wir begleiten Sie auf Ihrem Weg in die Selbständigkeit
Unser Trafikreferat kann Sie dabei unterstützen, sich eine neue Existenzgrundlage aufzubauen. Wir beraten TrafikinteressentInnen, bilden zukünftige TrafikantInnen aus und leiten eigene Schulungstrafiken.
7. Wir sorgen für Ihre Aus- und Weiterbildung
Der KOBV bietet mit seiner KOBV Akademie ein eigenes Aus- und Fortbildungsprogramm für KOBV-FunktionärInnen sowie für BeraterInnen in Selbsthilfegruppen, das mit dem Zertifikat „KOBV – zertifizierte/r Berater/in für Menschen mit Behinderungen“ abgeschlossen werden kann.
8. Wir ermöglichen Ihnen Rehabilitation
durch den Betrieb einer eigenen Rehabilitationseinrichtung, dem orthopädischen Klinikum SKA Zicksee im Seewinkel.
9. Wir bieten Ihnen günstige Urlaubsmöglichkeiten
in unserem Erholungs- und Seminarhaus Schloss Freiland.
10. Wir leisten rasche Hilfe in finanziellen Notlagen
„Wer schnell hilft, hilft doppelt“. In Not geratenen Mitgliedern wird durch rasche und unbürokratische finanzielle Unterstützung geholfen. Die Haupteinnahmequellen für unsere Nothilfe sind die Erträge der jährlichen KOBV-Lotterie und des KOBV-Jahrbuches
Unsere Webseite bietet Ihnen einen Überblick über unser umfangreiches Angebot und informiert über Ihre Begünstigungen und Möglichkeiten, die Ihnen das Leben mit Ihrer Behinderung erleichtern können. Sie informiert unter anderem über: Wollen Sie mehr über uns erfahren? Fordern Sie weiteres Informationsmaterial an oder  rufen Sie uns an: 01/406 15 86 – 0

Aktuelle Meldungen

Freie Kursplätze in der KOBV Akademie


Restplätze frei!

„KOBV Akademie für Menschen mit Behinderungen“
im Erholungs- und Seminarhaus Schloss Freiland !

Ein Projekt des KOBV gefördert durch das
Sozialministeriumservice aus Mitteln des Ausgleichstaxfonds

Zur Professionalisierung der Funktionärstätigkeit bieten wir in fünf Modulen Informationen über Neuerungen auf …

71. KOBV-Lotterie online!

Der KOBV – Der Behindertenverband für Wien, Niederösterreich und Burgenland veranstaltet heuer seine
71. KOBV-Lotterie.
Der Losversand an alle Mitglieder sowie Privatkunden startet am 3. August 2020.

Ab sofort finden Sie die Informationen über die Lotterie wie Preise und Partner, …

Rettet das Lorenz-Böhler Unfallkrankenhaus !

Wir möchten Sie auf diese wichtige Petition aufmerksam machen und Sie um Unterzeichnung und Mithilfe zur Verbreitung bitten.

RETTET DAS LORENZ-BÖHLER-UNFALLKRANKENHAUS!

 www.openpetition.eu/at/petition/online/rettet-das-lorenz-boehler-unfallkrankenhaus

„Die österreichische Bundesregierung wird aufgefordert, die stationäre Versorgung von UnfallpatientInnen am renommierten und international anerkannten Lorenz-Böhler-Unfallkrankenhaus am Standort …

Aktuelle Erreichbarkeit des KOBV – Der Behindertenverband

Ab Juli können Sie wieder persönlich, allerdings NUR nach telefonischer Terminvereinbarung (01/406 15 86 – 47 DW), vorsprechen.

Aufgrund der noch bestehenden Gefährdungslage sollten persönliche Kontakte aber weiterhin zurückhaltend, und nur wenn die Beratung telefonisch, per Mail oder postalisch nicht …

75 Jahre KOBV Österreich

Werte Mitglieder !
Sehr geehrte Damen und Herren !

Am 27.4. begeht Österreich die Befreiung von der NS-Herrschaft und die Gründung der 2. Republik. Unter widrigsten Bedingungen (Zerstörung, Hunger und Elend) und unter den schrecklichsten Erkenntnissen, was Hass, Gewalt und …

Ihre Fragen zur Coronakrise

Sehr geehrte Damen und Herren!

Menschen mit Behinderungen sind von der Coronakrise besonders betroffen. Die aktuelle Gefährdungssituation und die damit verbundenen Einschränkungen im täglichen Leben sowie die bedrohliche wirtschaftliche Lage bewirken eine große Verunsicherung und werfen zahlreiche Fragen auf. Persönliche …